Annette bloggt

Mein Weg zu mehr Fairantwortung
Allgemein

armes Würstchen

19. Juli 2019

Kürzlich habe ich diese veganen Würstchen von DM probiert. Sie haben geschmacklich überhaupt nichts mit Würstchen aus Fleisch zu tun, und waren relativ trocken. Für mich waren sie mal wieder der Beweis: ich brauch so „Ersatzprodukte“ nicht! Ich bin beim grillen mit gegrilltem Gemüse, Salate und Vollkornbrot glücklich!

Z.B. gegrillte Mais Kolben mag ich sehr, oder kürzlich hatte ich gegrillte Kohlrabi, was super lecker war. Als nächstes möchte ich mal gegrillte rote Beete probieren… Hm, lecker!

weiterlesen

Allgemein

Podiumsdiskussion

13. Juli 2019

Herzliche Einladung mich live zu erleben! Und zwar nicht bei einem meiner Vorträge, sondern bei einer Podiumsdiskussion. Die Kirchengemeinde Degerloch setzt ihr diesjähriges Gemeindefest unter das Thema „Sundays for future“ und hat verschiedene Personen zur Diskussion eingeladen.

Dabei sein wird:

Klaus Peter Koch, Umweltbeauftragter der Evangelische Landeskirche

Alina Reinhart, solidarische Landwirtschaft Stuttgart

Miriam Hizelberger, fair macht Schule, future Fashion

Ein Vertreter/in von Raupe Immersatt

Ein Vertreter/in von Fridays for future

und ich 🙂

Also, wenn ihr Lust habt: Sonntag 21.7.2019, 15.00 – 16.30 Uhr im Waldheim Degerloch (Epplestraße), hier findet ihr den Link zur Veranstaltung.

Artikel aktualisiert am 14.7.2019

weiterlesen

vegan

verarbeitete Eier

9. Juli 2019
  • In Deutschland wird ein Großteil der Eier in verarbeiteter Form konsumiert. Es ist dabei nicht nachvollziehbar, woher die Eier kommen. Die meisten kommen aus der deutschen Kleingruppen-, oder Bodenhaltung.
  • Sieben Milliarden Eier werden jährlich nach Deutschland importiert – die meisten werden in Lebensmitteln verarbeitet. Über die Hälfte diese Importe stammen aus der Käfighaltung, die so in Deutschland verboten ist. Da es sich bei diesen um verarbeitete Lebensmittel handelt, ist die Kennzeichnung der Eierherkunft und -haltung nicht verpflichtend.

Quelle: PETA

weiterlesen

Allgemein

Glas Recycling

7. Juli 2019

Kürzlich bin ich auf Friends of Glass gestoßen. Es handelt sich um eine Vereinigung von Firmen die Glas als Verpackung produzieren, sprich es ist eine lobbyistische Seite, sprich mit dem Inhalt sollte man kritisch umgehen. Trotzdem fand ich 3 Infos wichtig, die ich bisher nicht kannte:

  • Die Gläser müssen nicht gespült sein. Löffelrein reicht aus!
  • Kunststoffteile die sich nicht entfernen lassen können dran bleiben (z.B. Verschlüsse), diese werden im Recycling Prozess aussortiert.
  • Ist ein Glas nicht eindeutig braun oder grün gehört es in den Container für grünes Glas!

Ihr könnt auf der Seite ja mal rumsurfen. Sie wirbt mit verschiedenen Infos für die Benutzung von Glasverpackungen anstatt Kunststoff und ist schön aufgemacht.

weiterlesen

Allgemein

Filmtipp: die grüne Lüge

30. Juni 2019

Kürzlich habe ich den Film „die grüne Lüge“ gesehen. Es ist eine Dokumentation über „Greenwashing“, z.B. von „nachhaltigem Palmöl“. Der Film ist kurzweilig und interessant, allerdings hatte ich mir unter dem Titel eine größere Sensation vorgestellt. Viele der vorgestellten Firmen oder Produkte kannte ich schon als „nicht nachhaltig“.

Trotzdem: ein sehr informativer Film, der sich anzuschauen lohnt (online verfügbar).

weiterlesen

Ich benutze Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem und der Datenschutzerklärung zu.